Literarische Gesellschaft Lüneburg

Die Hansestadt Lüneburg – reich an Kunst, Musik, Kultur und … Literatur.

Die Literarische Gesellschaft Lüneburg e.V. ist eine interessierte und neugierige Gruppe, eine Fan-Gemeinschaft des geschriebenen und gelesenen Wortes und der Möglichkeit, literarische Veranstaltungen, also die Begegnung mit Schriftstellerinnen und Schriftstellern zu erleben. Sie hat sich 1987 gegründet und bereichert seitdem jedes Jahr neu das kulturelle Leben der Region mit einem vielfältigen Programm. Nicht primär dem Mainstream verpflichtet, sind wir immer auf der Suche nach Autorinnen und Autoren aller Nationen, die anspruchsvolle und interessante Literatur verfassen und deren Werke über den Augenblick hinaus wichtig sind.

Unsere Lesungen finden in der Regel in den historischen Räumen des Heinrich-Heine-Hauses am Marktplatz statt. Hier wohnten Heinrich Heines Eltern von 1822 – 1826 im 2. Obergeschoss. Nachweislich vom 21. Mai 1823 an besuchte Heinrich seine Eltern regelmäßig und hinterließ in Lüneburg Spuren. Hier schrieb er einige seiner bekanntesten Gedichte und Texte.

Es ist der Literarischen Gesellschaft daher ein Anliegen, an diesen wichtigen Dichter und Schriftsteller gerade in diesem Hause zu erinnern – immer wieder am 21. Mai, dem Tag seiner Ankunft – mit Lesungen seiner Texte, mit Vorträgen, mit oft kurzweiligen Veranstaltungen.

Wir pflegen eine enge Kooperation mit dem Literaturbüro Lüneburg, das wie wir in diesem Hause ansässig ist. Einige wichtige Veranstaltungsreihen fördern wir mit unseren Mitglieds- bzw. Förderbeiträgen.

Freuen Sie sich auf ein vielfältiges, spannendes und hochkarätiges Angebot.

Wir danken allen, die unser ehrenamtliches Engagement finanziell unterstützen.

Newsletter


Heinrich Heine Haus in Lüneburg

Sie möchten rechtzeitig und regelmäßig über unsere Lesungen und Veranstaltungen informiert werden?

In Kooperation mit dem Literaturbüro Lüneburg können Sie sich hier in den Newsletter für das Literaturprogramm Lüneburgs eintragen.

Unsere nächsten Veranstaltungen im Heinrich Heine Haus

James Joyce

So. 16.06.24

Heinrich-Heine-Haus

Bloomsday – 2024

>> „Schlag nach bei Shakespeare“

Rainer Pörzgen und Jan-Philip Heinzel lesen Shakespeare-Bezüge aus Joyce´ ‚Ulysses‘

Buch-Tipp Juni 2024

Das „Café ohne Namen“ betreibt Robert Simon von 1966 bis 1976. Seine Geschichte und die seiner Gäste zeigen nahbar und lebendig den Aufbruch der Menschen und der Stadt.
Weiterlesen

Buch-Tipp Mai 2024

Americanah ist ein 2013 erschienener Roman der nigerianischen Schriftstellerin Chimamanda Ngozi Adichie. Inhalt der Romanhandlung sind die Erfahrungen von zwei jungen Nigerianern, die während der Zeit der Militärdiktatur auswandern und Jahre später wieder nach Nigeria zurückkehren.
Weiterlesen

Buch-Tipp April 2024

Ein bisschen schräg und witzig ist der Plot. In Bodo Kirchhoffs neuem Roman geht es um die Sehnsucht nach dem Menschen, der uns erkennt, und die Abgründe, die sich auftun, wenn wir dieser Sehnsucht folgen.
Weiterlesen

Mitglieder gewünscht!

Haben Sie Freude an Literarischen Veranstaltungen?

Seit 35 Jahren veranstalten wir in Lüneburg Lesungen, Rezitationen, Vorträge. Viele namhafte Autoren und Autorinnen waren schon zu Gast und werden auch in Zukunft gern nach Lüneburg kommen.

Büste Heinrich Heine von Barbara Westphal
Heinrich Heine Büste Barbara Westphal

Haben Sie Interesse an Literarischen Veranstaltungen?
Möchten Sie über Literatur disktutieren?
Haben Sie Lust an „Literatouren“?
Haben Sie eigene Ideen für Programme oder möchten andere mit Büchern anregen?

Dann sollten wir uns kennenlernen!